Evaluation der Lebensqualität im Altersverlauf


bei der Myotonen Dystrophie Typ 2

Die genaue Prävalenz der DM2 ist bisher nicht bekannt. Eine umfangreiche finnische
Studie von 2011 von Suominen et al. legt nahe, dass die Prävalenz der DM2 höher sein
könnte, als bisher angenommen. In einigen Studien wird beschrieben, dass davon
auszugehen ist, dass die Zahl der DM2 Betroffenen, vor allem im nordeuropäischen Raum,
weit höher sein könnte, als bisher nachgewiesen, so dass es sich um eine nicht so seltene
Erkrankung handeln könnte. Lesen Sie hier die Studie:

Schaal, A.I.K., 2017. Evaluation der Lebensqualität im Altersverlauf bei der Myotonen Dystrophie Typ 2 (Doctoral dissertation, lmu).